Skip to main content

Wieder einmal ...!

Sprecher Henning Drath - Rechenstelle Raphaela Fritz - Vereinsvorsitzende Elisabeth Menzinger (und Mitglied der alten und neuen Siegermannschaft)

... gewannen die Hammersdorfer den Bayerncup (ein Mannschaftsturnier Bayerischer Vereine) und wurden so zum Veranstalter für 2011. Als Datum wurde der 13.-15. Mai ausgewählt - ein Termin, der sich leider von Wetter her als nicht so günstig erwies. Aber die Hammersdorfer sind ja sehr, sehr nasse Turniere gewohnt, wenn man nur an die Bayerischen Meisterschaften 2007 denkt!! Da waren die jeweiligen nassen und kalten Vormittage keine große Herausforderung ...

 

Wir waren am Samstag ab dem frühen Nachmittag mit Kameras vor Ort (zu der Zeit hatten wir auch richtig gutes Wetter ...) und genossen die tolle Atmosphäre, die bunten Bilder und perfekte Organisation! Gratulation an euch - habt ihr richtig Klasse gemacht!!

 

Hennig Drath war der perfekte Sprecher für diese Art von Turnier und berichtet zudem auch ausführlich auf Isibless! Dort gibt es auch alle Ergebnisse!

Pro angefangene 100 Mitglieder darf jeder bayerische Regional- oder Ortsverein eine Mannschaft á 6 Reiter stellen. Durch den  Sieg letztes Jahr durften die Hammersdorfer eine Mannschaft mehr stellen.  Beide Mannschaften nutzten ihre Chance und wurden 1. bzw. 2. Endsieger. Die Bronzemedaille konnten die "Nonnen" vom Oedhof mit nach Hause nehmen!

Ein besonderes Schmankerl ist ja das Showprogramm, das sich jede Mannschaft für den Samstagabend überlegen muss. Hier gewann die Hammersdorfer Gruppe Twilight (ein Video dazu unten!!) und auf den 2.Platz kamen die Götter aus Auensee! Das Video mit der Aufführung der zweiten Hammersdorfer Mannschaft , dem "Weiberzirkus" gibt es unten zu gucken!!

Lasst euch von den drei weiteren Videos (s. unten) erfreuen ...!! Sie bringen prima den Spaß und die gute Laune, die bei diesem Turnier herrschten rüber ..!

Glückwunsch und Gratulation an alle Mannschaften!!

Vor dem Abendprogramm schauten wir auch kurz bei Opi Tatari vorbei - er erlebt gerade seinen 34. Sommer!!! Er war nur etwas "sauer", dass er nicht seinen gewohnten Spaziergang mit Grasen an den Wegrändern machen konnte, meinte seine Besitzerin Bärbel ....