Skip to main content

Planschvergnügen ...

14.08.08

Seitdem wir in Fohlenweide sind waren wir auf der Suche nach einer Planschmöglichkeit für Pferde ...

Von unserem Hufschmied Hans bekamen wir den Tipp, doch einmal die TAHelferin Evi zu fragen und die wusste

tatsächliche eine bzw. mehrere Möglichkeiten wo man mit Pferden ins Wasser gehen kann/darf.

Wir fuhren also mit Skáti, Rita und Orka heute mit dem Hänger ein kleines Stück nach Unterdarching,

 bei Evis Oma durften wir parken - danke dafür!!! Von dort aus ritten wir zur Mangfall.

Es waren zwar doch auch immer viele geteerte Wege, aber das Mangfalltal selbst entschädigte: Wunderschön ist es dort!!!

Wir gingen an zwei verschiedenen Stellen mit den Pferden ins Wasser - es war schön kiesiger Untergrund mit kristallklarem Wasser,

man konnte also gut sehen, wie tief es denn werden würde ... Andrea wagte sich mit Rita ganz schön tief hinein,

Rita musste einmal direkt etwas schwimmen ..

 

Alles in allem ein sehr gelungener Ausflug, der nach einer Wiederholung "riecht"!!

... und Mangfall, die ZWEITE!

18.08.08

Weils gar so schön war, gleich noch einmal - heute wollten wir mit anderer Pferde-Besetzung den Mangfallritt wagen ...

Aber es gibt keine 1:1-Wiederholung ...

Wir hatte überhaupt nicht darüber nachgedacht, dass es ja vergangenen Freitag untentwegt regnete und dementsprechend der Pegelstand

der Mangfall recht hoch und die Strömung ganz schön "reizend" war ... I

Insofern sahen die Planschmöglichkeiten anders aus  als letzte Woche ... Dyrdlingur ließ sich relativ schnell überreden rein zu gehen (nach dem Absetzen eines dicken Haufens)

und India fand einen Mordsspaß dabei im Wasser zu Planschen - sei es mit den Beinen oder mit dem Kopf.

Fáfnir fand das alles nicht vertrauenserweckend und wollte

 nicht hinein - wir probieren es mal unter einfacheren Bedingungen!!!

 

An dieser Stelle  herzlichen Dank an Evi und ihre Familie, dass wir an ihrem Hof parken durften und uns sogar mit einem Sattelgurt ausgeholfen wurde ....

Aller guter Dinge sind DREI!!

22.08.08

Unsere dritte größere Unternehmung war ein Ritt nach Oberbiberg.

Maria kam mit Hänger und ihrem Hörvar nach Fohlenweide gefahren - wir ritten dann gemeinsam dorthin!

Ein wunderschöner, abwechslungsreicher Weg ließ die zwei Stunden Reitzeit wie im Fluge vergehen ...

In Oberbiberg durften unsere Pferde den Wallachpaddock bevölkern und wurden auch gleich noch mit Heu verwöhnt - lichen Dank dafür!!!

Wir selbst durften im Garten von Katrins Haus Brotzeit machen - unter Weintrauben sitzend ...!

Klaus und Maria holten dann die Hänger von Fohlenweide und Andrea und ich besuchten in der Zwischenzeit die Pferde von "Oberbiberg".

Glücklich und sehr zufrieden ging es wieder nach Hause - Wunderschön war es!! Viel Spaß machte es!!! Das müssen wir wiederholen!!!

 

DANKE an euch in Oberbiberg für die Gastfreundschaft!!