Skip to main content

Als der Regenbogen verblasst
da kam der Albatross
und er trug mich mit sanften Schwingen
weit über die sieben Weltmeere.
Behutsam setzte er mich an den Rand des Lichtes.
Ich trat hinein und fühlte mich geborgen.
Ich habe euch nicht verlassen,
ich bin euch nur ein Stück voraus.

zum 31.03.09

Abschied von "Schnepf " ...

Liebe Brigitte,

 

wir trauern mit dir um deine Lukka, die du heute über die Regenbogenbrücke gehen lassen musstest.

Wir wissen, was sie dir bedeutet hat ...

 

Lukka hatte sich einen irreparablen Bruch zugezogen - 

am 22.03.09 konnten wir sie noch in ihrem neuen zu Hause 

in Etzenberg begrüßen ...

Wir können es noch gar nicht fassen ....

 

Mach´s gut, liebe Schnepf!!!

Du warst bei mir bis zum Ende.
Und auch nachdem ich schon gegangen war,
hast du mich noch eine Weile gehalten.
Ich sah dich weinen.
Ich würde dir so gerne sagen, dass ich alles verstanden habe.
Du hast diese letzte Entscheidung nur für mich gefällt.
Und sie war weise.

Es war Zeit für mich zu gehen.
Ich danke dir für dein Verständnis.
Niemand wird meinen Platz einnehmen.
Aber die, die nach mir kommen, brauchen die Liebe und Zuneigung
so, wie ich sie hatte.

Du denkst immer an mich.
Das sind Momente, wo du so unendlich traurig bist.
Bitte, denk nicht voller Trauer zurück.
Denke nur daran wie glücklich wir waren.

Und wenn die nächsten Wegbegleiter dich für immer verlassen müssen,
dann werde ich an der Regenbogenbrücke auf sie warten.
Ich werde ihnen danken, dass auch sie dich glücklich machten.
Und ich werde auf sie aufpassen - für Dich!

Ich danke dir dafür, dass

Du mich geliebt hast
Du für mich gesorgt hast
und Du den Mut hattest
mich mit Würde gehen zu lassen.

Dein treuer Wegbegleiter

unbekannter Verfasser

Wum hat uns verlassen ....!

Wum - zum 08.02.10
... nun ist seine Box verlassen!

Das waren Cezarys Worte am Dienstag, den 09.02.10. Er fand ihn in der Früh tot in seiner Box - einfach so für immer eingeschlafen. Wum (Ballantines) wurde 33 Jahre alt.

Er verlebte seine letzten knapp 4 Jahre bei herrlichen Bedingungen in Fohlenweide.

Tagsüber mit Kumpel Worms auf die Koppel und nachts hatte jeder eine sehr geräumige Box mit Ausblick.

Wir hatten mehr Kontakt zu ihm, als das Stallgebäude noch nicht fertig war und wir gegenüber der Boxen unsere Sattelkammer hatten und dort auch die Pferde putzten.

 Wum - wir vermissen dich!!! Mach´s gut!!

Dein Platz auf der Koppel ist so leer!!!

 

Nachtrag Juli 2010: Worms ist seinem Kumpel Wum gefolgt .....

Auch ihm gilt ein Gedenken ....

Wum - immer zusammen mit Kumpel Worms ..
... nun ist sein Platz leer ..!