Skip to main content

Tag 2: 06.08.11

Heute morgen kam beim Spaziergang zu den Pferden die Sonne heraus. Etwas kuscheln mit Saedis war jetzt dringend nötig und dann ging es weiter zur Reitpferdeherde, die wurde gerade von der Koppel hereingetrieben ..!

 

Hier nun ein paar  Stichpunkte:

 

Die Sonne blieb uns dauerhaft erhalten - Ausritt nach der Töltstraße - zurück über den Abstecher durch den Fluss ...

 

Am Nachmittag Wanderung zum "Hot Pot" im Freien!!! Die erste Station war ein Gästehaus, bei der ein Kälbchen vor der Eingangstüre seinen Mittagsschlaf hielt - es wähnte sich als Hofhund ...! ;-))) Es gab noch andere besondere Tiere, wie einen Babypolarfuchs. Nachdem er hinkte, war dies wohl seine Rettung, dass er dort aufwachsen konnte.

 

Dampfende Quellen und Schwefelgeruch begleitete uns auf unserer Wanderung bei sehr sommerlichen Temperaturen zu einem Bach, in dem wir es uns bei den vermutlich 30 Grad recht gemütlich machen konnten ...! Die Temperaturregelung würde so funktionieren: Bachaufwärts würde es wärmer werden und Bachabwärts kühler ... - soooo einfach!! Wir genossen das Bad und machten uns fröhlich an den Abstieg.

Dank Sabine, die die "Rucksackbremse" bei mir anwandte, kam ich und meine Knie wohlbehalten unten an. Unterhaltung hatten wir durch Emiliy, die uns einen Witz nach dem anderen aus ihrem großen Fundus erzählte ...! ;-)))

  • Hier geht es weiter zu Tag 3.